0t1 steckt noch in den Kinderschuhen.

Experiment mit Steinen

Dieses Experiment bezieht sich auf das grafische Experimentieren unterschiedlicher Gesteinsarten (opt. in Kombination mit Wasser) und wie entstandene Makroaufnahmen neue Inspiration geboten haben.

Einführung

Steine im Zusammenhang mit Experimentieren klingt in den meisten Ohren erstmal nicht wirklich spannend. Genau hier möchte ich das Gegenteil beweisen. Indem man verschiedene Arten von Steinen nimmt, diese mit unterschiedlichen Lichtsituationen kombiniert und die Kamera für Makroaufnahmen anpasst, werden sehr spannende Ergebnisse erzeugt. 

Setzt man hier noch einen drauf, so sind mit der Einbindung von Wasser auf den Steinoberflächen mehr Möglichkeiten geboten. Zusätzlich kann die Lichtsituation über einen Zeitraum verändert werden, was bei einer Videoaufnahme ebenfalls für weitere neue Ergebnisse sorgt.

Equipment

Für dieses Experiment wurde mit vielen Alternativen gearbeitet, um qualitativ hochwertige Bilder zu erzeugen, ohne dabei das beste Equipment haben zu müssen. Natürlich kann man zum Beispiel statt der Kamera sein Handy im Makromodus benutzen, hier ist genug Spielraum für Kreativität vorhanden ("The sky's the limit").

In diesem Fall werden folgende Requisiten benötigt:

  • Licht Fotobox mit weicher/harter regulierbarer Lichtquelle

    • verschiedenfarbige Hintergründe

  • Farbig einstellbare Lichtquelle

  • Steine (ideal: klein und reflektierend)

  • Sprühflasche mit Wasser

  • Systemkamera (Sony A6300)

  • Teleobjektiv (Zoomobjektiv - f4 18-105mm)

  • Makroringe (E-Mount 16mm + 10mm)

  • Kamerastativ

Versuchsaufbau und Durchführung

Zunächst wird die Fotobox mit Hinter- und Untergrund vorbereitet.  Es standen mehrere Farben wie Orange, Grau, Weiß und Schwarz zur Auswahl. Da in der Fotobox die Lichtintensität eingestellt werden kann und nur wenig Licht von der Fotobox selbst notwendig ist, fiel die  Entscheidung auf die schwarze Fassade. Der Versuch wurde mit verschiedenen Arten von Steinen durchgeführt und je nach Beschaffenheit kommen auch unterschiedliche Ergebnisse dabei zustande. Da mir die Lichtreflexionen wichtig waren, verwendete ich kleine schwarze Steine mit einer glatten Oberfläche. Diese verteilte ich dann auf dem Boden der Fotobox (10cm × 25cm), damit ausschließlich Steine im Bild zu sehen sind. Mit der Sprühflasche wurden zusätzlich noch Wassertropfen aufgetragen, um noch mehr Formen und interessante Spiegelungen zu erzeugen. 

Die Kamera stellte ich auf ein Stativ (nicht notwending) vor die Box und stellte diese mit niedrigem ISO Wert ein. Beim Teleobjektiv (mit Makroringen) nutzte ich eine sehr hohe Brennweite (90-100mm) und ließ die Blende auf Blendenöffnung 4, um eine sehr geringe Schärfentiefe zu erzielen. Das farbige Licht wurde auf blau gestellt und mit einem Timer habe ich verschiedene Positionen (Halbkugel) und Distanzen zu den Steinen ausprobiert.

Die entstandenen Resultate sind jeweils unten zu sehen.

Ergebnisse

Enthaltenene Assets sind über den Button als ZIP verfügbar:

Assets


© 0t1

Cookies

0t1 mag keine Kekse (und kein Tracking). Wir verwenden lediglich notwendige Cookies für essentielle Funktionen.

Wir verwenden Schriftarten von Adobe Fonts. Dafür stellt dein Browser eine Verbindung zu den Servern von Adobe in den USA her. Wenn du unsere Seite nutzen möchtest, musst du dich damit einverstanden erklären.

Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung.